Unser Programm im Januar 2017

 

"Kontraste" by Pete Wilde Dauerhafte Ausstellung

Eintritt: Frei 

Der Fotograf und Musiker Pete Wilde präsentiert in Zusammenarbeit mit dem Fabriktheater Moabit eine kleine Auswahl seiner Fotoarbeiten.

Viel mehr zu sehen gibt es auf www.unitedwallcity.de

Achtung: Zur Zeit ist die Ausstellung nur während den regulären Veranstaltungszeiten geöffnet.

Besondere Besichtigungstermine sind nach Absprache möglich.

Bitte wenden Sie sich hierzu mit einer Mail an die folgende Adresse: anfrage@fabriktheater-moabit.de

 
 

 


Frisch fabriziert! Dienstag, 03.01. (Weitere Termine - immer Dienstags): 10.01., 17.01., 24.01. und 31.01.

Beginn: 19:30 Uhr (Dauer: ca. 2 Stunden)

Eintritt: Frei

Improtheater, "selbstgemacht", sucht Verstärkung! 

Gib uns ein Genre, einen Ort, einen Gegenstand...: Wir haben Spaß am Szenen erfinden, machen wildes Zeug & wollen einfach gemeinsam spontan sein.

Derzeit "proben" wir ein paar Bühnenminuten für die Open Stage und haben einfach Lust am Ausprobieren.

Bei Interesse an einer Teilnahme bitte unbedingt vorher anmelden unter fabrikimpro@posteo.de 

 

Doppelabend: "Heimfahrt" - "Pierrot Lunaire" von Arnold Schönberg und "Die Geschichte vom Soldaten" von Igor Stravinsky Freitag, 13.01., Samstag, 14.01. und Sonntag, 15.01.

Beginn: jeweils um 20:00 Uhr

Eintritt: 10€ / ermäßigt 7€

"Pierrot Lunaire" von Arnold Schönberg  (1912)

Zwischen Spätromantik und Zwölftontechnik bietet sich für Schönberg im Jahr 1912 eine hervorragende Gelegenheit zum kompositorischen Experiment: die Schauspielerin Albertine Zehme lässt sich von ihm 21 impressionistisch-groteske Gedichte vertonen.
In ihnen begegnen wir Pierrot, der sich mal elegant, mal hinterlistig, sehnsüchtig und rauschhaft auf eine wagemutige Reise durch die stickig-schwüle Todesnacht des ausblutenden 19. Jahrhunderts begibt.

Komposition: Arnold Schönberg
Musikalische Leitung: Musashi Baba
Korrepetition: Sohee Kim
Regie: Frederike Prick
Bühne: Denise Schneider
Kostüm: Maren Steinebel
Video: Fred Funk
Licht: Cornelius Reitmayr

Gesang: Alessia Schumacher
Schauspieler: Philip Schwingenstein
Ensemble Klangzeichen

"Die Geschichte vom Soldaten" von Igor Stravinsky (1917)

Ein Soldat bekommt Fronturlaub und begibt sich auf den Weg zurück in sein Heimatdorf. Doch als ihm der Teufel begegnet, wird die Heim- zur Irrfahrt. Der geschlossene Pakt ermöglicht Einblick in bisher unbekannte Welten, fordert aber einen hohen Preis: die nicht mehr erfüllbare Sehnsucht nach dem Leben, wie es einst war, bestimmt ihn fortan.

Komposition: Igor Stravinsky
Musikalische Leitung: Musashi Baba
Regie: David Merz
Ausstattung: Janina Kuhlmann, Katja Pech, Johannes Weilandt
Licht: Cornelius Reitmayr

Vorleser: Jakob Lindenberg, Luca Lehnert
Soldat: Jakob Lindenberg
Teufel: Luca Lehnert
Prinzessin: Luca Lehnert
Ensemble Klangzeichen

Ensemble Klangzeichen:

Musikalische Leitung: Musashi Baba
Flöte/Piccolo: Malin Sieberns (UdK)
Klarinette/Baßklarinette: Jone Bolibar Núnes (UdK)
Violine/Viola: Mayu Nihei (UdK)
Cello: Haruma Sato (UdK)
Klavier: Yoshihiro Teramoto (UdK)
Klarinette: Yuki Maeda (UdK)
Fagott: Javier Biscoa (HfM)
Trompete: Luis Serrapio Fernandez
Posaune: Riyo Soejima (HfM)
Kontrabass: Heesu Maximilian Oh (HfM)
Schlagzeug: Johannes Ellwangener (HfM)

Tickets unter tickets@fabriktheater-moabit.de
 

Open Stage - Die offene Bühne Donnerstag, 19.01.

Beginn: 20:30 Uhr

Eintritt: FREI

Der Name ist Programm, hier lautet das Motto "Runter vom Sofa und rauf auf die Bühne!". Egal ob Laie, Anfänger oder Profi - ob Musiker, Komödiant, Zauberin, Lyriker, Tänzerin oder Clown... hier ist Eure Chance, Eure Kunst zu präsentieren und das Publikum zum Lachen, Weinen oder Staunen anzuregen. Immer am 19ten eines jeden Monats!

 


 

Für die Richtigkeit der hier gemachten Angaben kann leider keine Gewähr übernommen werden. Termine können sich kurzfristig ändern oder Veranstaltungen ausfallen, das sind Dinge, auf die wir keinen Einfluß haben.

Alle Preisangaben OHNE Gewähr!